Schritte zur Interpretation

Ich habe hier die üblichen Methoden zusammengestellt, die in der Psychologischen Astrologie Verwendung finden. Wo ich es für nötig halte, habe ich Anmerkungen gemacht. Meine eigene Methode der Interpretation habe ich hier erklärt.

Auswertung der Elemente in den Zeichen

Jedem Planeten, dem aufsteigenden und dem absteigenden Mondknoten und den sensitiven Punkten Lilith und Priapus 1 Punkt geben. (In Grenzsituationen (plus/minus 5°) wird ein halber Punkt für beide Zeichen gegeben.) Die Punkte nach den Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer zusammenzählen und anschließend vergleichen. Danach können noch Erde und Wasser zur Polarität Yin und Luft und Feuer zur Polarität Yang zusammengefaßt werden.

Auswertung der Elemente in den Häusern

Dasselbe Vorgehen in Bezug auf die Erd-, Wasser-, Luft- und Feuer-Häuser.

Anmerkung: Ein Haus beginnt nicht erst 5° vor der Häuserachse, wie viele Astrologen lehren! Genau wie bei den Zeichen handelt es sich um eine Yang-Yin-Schwingung mit fließendem Übergang. Etwa ab der Mitte zwischen den Häuserspitzen überwiegt der Einfluß des folgenden Hauses.

Auswertung der Dynamik kardinal, fix und veränderlich

Wieder jedem Planeten und den sensitiven Punkten 1 Punkt geben und die Punkte nach den kardinalen, fixen und veränderlichen Zeichen zusammenzählen. Anschließend dasselbe Verfahren auf die entsprechenden Häuser anwenden. Das Ergebnis gibt darüber Aufschluß, ob beim Horoskopeigner die Energien des Beginns (kardinal), der Stabilität (fix) oder der Neuorientierung (Veränderung) im Vordergrund stehen.

Anmerkung: Die Auswertung des Horoskops nach Elementen und Kreuzen berücksichtigt nicht das Aspektgefüge und führt deshalb nur zu vorläufigen Ergebnissen.

Waagerechte Teilung (AC/DC - Achse)

Alle Planeten und sensitive Punkte unterhalb des Horizonts (Nachtbereich) werden unreflektiert gelebt. Diese Energien tendieren zur Privatheit.

Alle Planeten und sensitive Punkte oberhalb des Horizonts (Tagbereich) werden reflektiert gelebt. Diese Energien tendieren zur Öffentlichkeit.

Senkrechte Teilung (IC/MC - Achse)

Die linke Seite des Horoskops zeigt die Energien, wo das ICH (spontan-autonom bzw. in einer bewußten Auseinandersetzung mit der Umwelt) im Vordergrund steht, auf der rechten Seite des Horoskops geht es um das DU (gefühlsmäßig eingebunden bzw. im spontanen Austausch mit der Umwelt).

Anmerkung: Die waagerechte und senkrechte Teilung des Horoskops darf nicht zu stark gewertet werden. In den Häusern, die zu der betreffenden Teilung geführt haben, befinden sich in der Regel Zeichen mit einer ganz anderen astrologischen Bedeutung. Außerdem werden auch bei dieser Methode die Aspekte nicht berücksichtigt.

Quadranten

Planeten und sensitive Punkte in den einzelnen Quadranten zählen. Jeder Quadrant hat einen eigenen Charakter, der durch die Art der Hauptachse, die ihn anschneidet, bestimmt wird:

Quadrant (Widderachse) - Raum der autonomen Spontaneität
Quadrant (Krebsachse) - Raum der gefühlsmäßigen Einbindung
Quadrant (Waageachse) - Raum des zwischenmenschlichen Austauschs
Quadrant (Steinbockachse) - Raum der bleibenden Lebensergebnisse

Anmerkung: Die Quadranten sagen nichts darüber aus, auf welcher Manifestationsebene die dort stehenden Energien gelebt werden. Alle Energien im Horoskop können und müssen auf allen Lebensebenen verwirklicht werden.

Dominantenketten

Von den 12 Planeten in den Zeichen ausgehen und solange eine Kette von Grundenergien bilden, die über die Zeichenherrscher zusammenhängen, bis sich eine Grundenergie wiederholt. (z.B. Sonne in Steinbock, Saturn in Widder, Mars in Waage, Venus in Löwe (Sonne). Dabei Chiron für Jungfrau und Ceres für Stier nehmen) Dasselbe Verfahren anschließend für die Planeten in den Häusern anwenden (siehe Astrologisches Alphabet). Es können auch die 12 Häuser durch eine Kette über die Zeichen an der Häuserspitze miteinander verbunden werden. Die Energieverbindungen, die sich bei diesen drei Methoden am Ende der Ketten ständig wiederholen, sind gewissermaßen Dreh- und Angelpunkte des Horoskops und beschreiben wichtige Persönlichkeitsanteile.

Aspektgefüge

Die Aspekte verbinden die Planeten miteinander und geben deshalb die genauesten Hinweise, welche besonderen Begabungen beim Horoskopeigner vorliegen und welche Themen das Leben bestimmen werden. Am wichtigsten sind die Aspekte der 30°-Reihe, die in ihrem Charakter in etwa den Eigenschaften des kardinalen, fixen und veränderlichen Kreuzes entsprechen. Es sollten aber auch die Aspekte der 45°-Reihe mitberücksichtigt werden, die alle kardinalen Charakter haben. Wichtig sind bei beiden Reihen nicht nur die Aspekte zu AC und MC sondern auch die Aspekte zu den Zwischenhäuserspitzen. Besondere Bedeutung haben geschlossene Aspektfiguren.

Häuserhoroskop

Ebenfalls die (unter Umständen) ganz andere Aspektierung im Häuserhoroskop berücksichtigen, bei dem die Position der Planeten und sensitiven Punkte nicht in den Zeichen, sondern in den Häusern gemessen wird. Das Häuserhoroskop hat bei der Interpretation den gleichen Stellenwert wie das Normalhoroskop unter der Voraussetzung, daß die genaue Geburtszeit bekannt ist.

Astrologisches Alphabet

Zum Schluß noch einmal jede der 12 Grundenergien sowohl im Normalhoroskop als auch im Häuserhoroskop unter einem dreifachen Gesichtspunkt betrachten: als Planet, als Zeichen und als Haus. Dabei immer die Aspektierung zu anderen Planeten, sensitiven Punkten und Häuserachsen mitberücksichtigen. Anschließend eine komplexe Beschreibung der jeweiligen Grundenergie versuchen, die die Schwerpunkte beim Horoskopeigner erkennen läßt.

Ein Horoskop muß aber letztlich von den Energien Wassermann (Uranus, 11. Haus, Lilith) und Fische (Neptun, 12. Haus, Priapus) interpretiert werden. Diese beiden Energien strukturieren das ganze Horoskop und konstituieren die neurotischen Lebensrollen von Opfer, Retter, Verfolger und Chaot, bzw. die gesunden Lebensgrundeinstellungen von Anpassung (Rücksicht), Hilfe, Zielstrebigkeit und Selbstdarstellung (Erfindung).

(vgl. den Artikel Meine Konzeption)

 

Rolf Freitag, Schule für Psychologische Astrologie in Heiligenhaus, 2011

Vervielfältigungen mit Angabe des Verfassers gestattet

© 2017 Rolf Freitag. Alle Rechte vorbehalten.